Aktuelle Informationen

Aktuelle Informationen (8)

Hier finden Sie alle aktuellen Informationen Rund um die Gemeinde Heidenburg.

Donnerstag, 02 April 2020 19:51

Betretungs- und Besuchsverbot für Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser

Zur Eindämmung der Lungenkrankheit Covid-19 hat nun auch Rheinland-Pfalz ein Betretungs- und Besuchsverbot für Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser erlassen. Ausnahmen sind nur noch im Einzelfall möglich.

Mit dem Verbot solle der Schutz besonders gefährdeter Gruppen erhöht werden, sagte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) am Mittwochabend in Mainz. "Es gilt, krankheitsanfällige Mitbürgerinnen und Mitbürger bestmöglich zu schützen." Das Verbot gilt ab Donnerstag.

Mit der Änderungsverordnung werde ein generelles Besuchs- und Betretungsverbot vor allem von Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und von Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen erlassen. In Einzelfällen sollten Ausnahmen möglich sein, zum Beispiel wenn Besucher einen Sterbenden begleiten oder bei einer Geburt dabei sein wollen - vorausgesetzt hygienische Auflagen würden eingehalten.

Mittwoch, 01 April 2020 23:42

Corona : Gemeinsamer Beschluss von Bund und Ländern – auf private Reisen und Verwandtenbesuche verzichten – auch über Ostern

Die Regierungschefinnen und -chefs der Länder haben gemeinsam mit der Bundeskanzlerin beschlossen, dass die Corona-Schutzmaßnahmen weiter bestehen und eingehalten werden müssen. Ministerpräsidentin Malu Dreyer: „Die Dynamik der Verbreitung des Coronavirus in Deutschland ist noch immer zu hoch. Wir müssen daher weiterhin alles dafür tun, die Geschwindigkeit des Infektionsgeschehens zu vermindern und unser Gesundheitssystem leistungsfähig zu halten."

Eine entscheidende Rolle kommt dabei weiterhin der Reduzierung von Kontakten zu. Die bereits bestehenden Maßnahmen zur Kontaktvermeidung bleiben daher weiterhin bestehen.“
Mit Blick auf das bevorstehende Osterfest und die in den Ländern anstehenden Osterferien sagte Ministerpräsidentin Dreyer: „Bürgerinnen und Bürger bleiben angehalten, auch während der Osterfeiertage Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstandes auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Deshalb bleiben die Bürgerinnen und Bürger aufgefordert, generell auf private Reisen und Besuche – auch von Verwandten – zu verzichten.“ Das gelte für das Inland ebenso wie für überregionale tagestouristische Ausflüge.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer: „Ich weiß, dass sich viele gerade nach den letzten beiden Wochen auf die gemeinsamen Ostertage im Kreise der Familie und mit Freunden gefreut haben. Aber es ist eben wichtig, gerade die Älteren unter uns und diejenigen mit gesundheitlichen Vorbelastungen besonders vor Kontakten zu schützen, um ihre Infizierung zu vermeiden. Deshalb wird noch heute von Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler im Rahmen einer Änderungsverordnung zur Corona-Bekämpfungsverordnung ein generelles Besuchs- und Betretungsverbot von Krankenhäusern, Einrichtungen der Pflege und von Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen erlassen. Ausnahmen sind im Einzelfall unter Einhaltung hygienischer Auflagen möglich. Das sind große Entbehrungen, die wir den Bürgerinnen und Bürgern und uns allen zumuten müssen. Aber im Interesse der Gesundheit von uns allen kommen wir leider nicht daran vorbei. Ich danke allen, die sich in dieser sehr schwierigen Situation bisher so vorbildlich und diszipliniert an die Maßnahmen gehalten haben.“

Hier nochmal zur Info, kurz und knapp zusammengefasst:

Sonntag, 29 März 2020 20:24

Corona : Info und Dank des Ortsgemeinderats

 

Liebe Heidenburger

 

Wir durchleben zurzeit schwierige und von Ungewissheit geprägte Zeiten. Die Corona-Krise hält nicht nur unser Land in Atem, nein, die Auswirkungen betreffen auch das öffentliche Leben in unserer Gemeinde bis hinein in jede Familie. Die notwendige Beschränkung unserer direkten persönlichen Kontakte lähmt unser Vereinsleben, schränkt die Besuche von Freunden, Verwandten, Kindern und Enkeln ein.

 

Um niemandem in unserer Dorfgemeinschaft das Gefühl zu geben, ohne Hilfe alleingelassen zu sein oder keinen Ansprechpartner zu haben, wurde an jeden Haushalt ein Flyer verteilt. Wir können stolz sein auf das Ergebnis, es haben überwältigend viele Mitbürger Ihre Hilfe und Unterstützung angeboten.

 

Dem gegenüber steht eine ganz geringe Nachfrage nach Hilfe, vielleicht ein Zeichen dafür, dass unser Miteinander funktioniert. Das macht uns dankbar und zuversichtlich, dass auch in Zukunft für jeden, der in unserer Dorfgemeinschaft Unterstützung benötigt, auch jemand da ist.

 

 

Mir helfen uhs un packen dat – sesohmen

 

 

Wir sagen DANKE an alle, die Hilfe angeboten haben. Ihr tragt damit zu einem lebens- und liebenswerten Heidenburg bei.

 

 

Wir möchten aber auch jedem sagen, auf die Frage nach Unterstützung wird gewartet, sie ist erwünscht. Nutzen wir die Chance, dass aus der Hilfe heraus ein Miteinander entsteht, das unser Dorfleben lebendiger macht.

 

 

In den kommenden Tagen werden wir ein Konzept erarbeiten zur schnellen und unkomplizierten Inanspruchnahme von Unterstützungsmaßnahmen und dabei die vielen Hinweise und Anregungen aus den in den letzten Tagen geführten Gesprächen berücksichtigen.

 

 

Wir sind immer für euch erreichbar:

 

Peter 06509-9104127 Alexander 06509-9106958 Jörg 06509-9107683 Dieter 06509-991710

 

 

Für euren Ortsgemeinderat

 

Peter Kolz, Ortsbürgermeister

 

 

Sonntag, 22 März 2020 19:28

Corona : Info des Ortsgemeinderates an die Heidenburger Bürger

Flyer CoVid

Freitag, 20 März 2020 10:21

Corona : Wahl zur VG-Bürgermeisterin, zum VG-Bürgermeister aufgehoben

Die Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters für die Verbandsgemeinde Thalfang am Erbeskopf ist aufgehoben und auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Die Sitzung des Wahlausschusses am 25.03.2020 findet nicht statt.

Sehen Sie dazu auch diese beiden Anhänge:

Dienstag, 17 März 2020 11:43

Corona : Allgemeine Info KiTa

Sonntag, 15 März 2020 10:20

Corona: Informationsportal der Landesregierung

Für die Landesregierung stehen Schutz und die Gesundheit der Bürger und Bürgerinnen an erster Stelle. Die Lage ist ernst, deswegen handeln wir entschlossen. Es gibt keinen Grund zur Panik. Ziel all unserer Maßnahmen ist, die Ausbreitung zu verlangsamen. Bund, Länder, Kommunen und alle beteiligten Stellen arbeiten entschlossen daran, die Ausbreitung des Virus einzudämmen und gleichzeitig auf eine höhere Zahl von erkrankten Menschen eingestellt zu sein.

Hier geht es zum Informationsportal zum Corona-Virus

Samstag, 14 März 2020 14:03

Corona : Aktuelle Elterninformation zur Schließung der Kindertagesstätten in RheinlandPfalz

Das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung informiert:

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,
die Anzahl der Corona-Infektionen in Deutschland und in anderen Ländern nimmt immer weiter zu.
Diese Entwicklung stellt uns alle vor besondere Herausforderungen.
In mehreren Bundesländern wurde mittlerweile die Schließung der Schulen und Kitas angeordnet.
Um die Menschen in Rheinland-Pfalz so gut es möglich ist, zu schützen, sieht sich auch die Landesregierung Rheinland-Pfalz gezwungen, die Kitas vorübergehend zu schließen.
Zur Betreuung der Kinder, deren Eltern wichtige Berufe zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung und der Grundversorgung der Bevölkerung haben, wird eine Notbetreuung in den Kitas sichergestellt.
Sollten Sie einer dieser Berufsgruppen angehören und keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit haben, wenden Sie sich bitte zunächst an Ihre Kita. Sollte es in Ihrer Kita keine Möglichkeit der Notbetreuung geben, wenden Sie sich bitte an Ihr örtlich zuständiges Jugendamt.
Das Landesamt berät die Kindertagesstätten und ihre Träger sowie die Jugendämter bei der Einrichtung und Umsetzung der Notbetreuung.
Die Landesregierung hat eine
allgemeine Hotline zu medizinischen Fragen zumCorona-Virus eingerichtet.
Diese ist erreichbar unter der Nummer
0800 575 81 00
Sprechzeiten sind Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr und am Samstag und Sonntag von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr.
Aktuelle Informationen finden Sie gebündelt auch auf einer entsprechenden Homepage
der Landesregierung unter: corona.rlp.de.

Mit freundlichen Grüßen
im Auftrag
Birgit Zeller

Hier das Originalschreiben des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.